Therapeutische Dienste

Die Privatklinik Meiringen bietet eine Vielzahl von Behandlungen an. Neben der ärztlichen Behandlung sowie der Pflege gehören weitere Therapien von Fachleuten des Therapeutischen Dienstes angeboten zu Ihrem Aufenthalt.

Wer psychisch gesund ist, kann innerhalb und zwischen den psychischen, körperlichen, sozialen und spirituellen Dimensionen des eigenen Seins immer wieder Harmonie und Ausgleich schaffen. Psychische Krankheit ist die zeitweilige Unfähigkeit, dieses Gleichgewicht herzustellen und zu erhalten.

Psychische Erkrankungen werden durch ein deutlich herabgesetztes Selbstbewusstsein, verdeckte beziehungsweise offene Konflikte und äussere oder organische Probleme verursacht.

Von diesen Annahmen leiten sich folgende Schwerpunkte unserer therapeutischen Arbeit ab:

  • Aufdecken, Bearbeiten und Lösen innerer Konflikte
  • Spezifische von den Ressourcen der Persönlichkeit ausgehende Behandlung
  • Systematisches Training um äussere und organische Probleme zu bewältigen
  • Fördern der Entwicklung eines gesunden und realitätsorientierten Selbstbewusstseins

Unsere auf die individuelle Person bezogene Behandlung erfordert verschiedenartige und spezifische Therapiemethoden. Dem wird Rechnung getragen, indem die Therapeutischen Dienste dem Patienten verschiedenste therapeutische Verfahren anbieten.

Die Therapien werden vom Arzt verordnet. Sie werden individuell auf den Patienten abgestimmt und unter Einbezug des Patienten angepasst. Das Therapieangebot wird von einer Vielzahl qualifizierter Berufsleute durchgeführt.

Funktionelle Therapien

Physiotherapie

Durch spezifische Behandlungen, Bewegungsübungen, Übungsinstruktionen und Massagen wird die Beweglichkeit und die Kraft des Körpers gefördert.
Fehlhaltungen wird entgegengewirkt, Schmerzen sollen gelindert und das allgemeine körperliche Wohlbefinden positiv unterstützt werden.

Sport/Aktive Erholung

Sport und Gymnastikangebote dienen nicht nur dem Wohlbefinden und der Kondition, sondern sind wichtige therapeutisch wirksame und gesundheitsfördernde Massnahmen bei der Mehrzahl der Patienten mit psychischen Leiden.
Angebote: Tai Chi, Yoga, Nordic Walking, Rückengymnastik, Morgenfit, Fitness

Ergotherapie

Im funktionellen Bereich der Ergotherapie werden bestimmte Wahrnehmungs- und Bewegungsmethoden (Bobath, Perfetti) angewandt. Mittels neurokognitiver Trainings werden verschiedene Hirnleistungen trainiert wie z.B. Merkfähigkeit, Konzentration, Logisches Denken und viele mehr. In Alltags- und Orientierungstrainings wird die Fähigkeit für den realistischen Alltag abgeklärt, umgesetzt und geübt. Hilfsmittelabklärungen und derer Anpassung für die spezifische Situation gehören ebenfalls in diesen Bereich. Funktionelle Ergotherapie arbeitet ressourcen-, alltags- und zielorientiert und begleitet den Patienten in seinem Klinikprozess von Ein- bis Austritt. Abklärungen zuhause werden in spezifischen Situationen in Absprache mit Arzt und Pflege vor allem beim älteren Menschen geleistet.

Erlebnis- und Gestaltungsorientierte Therapien

Ateliers

In den Ateliers wird eine zeitliche und räumliche Struktur geboten, die es dem Patienten ermöglicht, sich über Materialien auszudrücken um wieder Zugang zu sich selbst zu finden. Dabei steht der Prozess auf dem Weg zum Endprodukt mit seinen vielfältigen Möglichkeiten und Freiheiten im Vordergrund. Das Produkt tritt in diesem Sinne in den Hintergrund.
Die Ateliers sind aufgeteilt in Holz, Gestalten, Textil.

Körpertherapie

Die Körperarbeit soll Vertrauen in den eigenen Körper ermöglichen und einen positiven Bezug zu diesem und darüber hinaus zu der eigenen Person schaffen. Körperwahrnehmung wird geschult, Spannungsausgleich erzielt. Patienten erhalten über neue Körpererfahrungen und Körperübungen Impulse für den Alltag.

Kunsttherapie/LOM® (Lösungsorientiertes Malen)

Malenderweise stellt sich der Patient seinen inneren Bildern, die auf fixierten und schädigenden psychischen Mustern beruhen und ersetzt diese durch Bilder, die der gegenwärtigen Lebenssituation angemessen sind. Im LOM® werden die Anliegen über das Medium Malen durch die nonverbale Dimension erweitert. Dadurch können auch Erfahrungen bearbeitet werden, die im vorsprachlichen Bereich liegen oder für die es kaum Worte gibt.

Reittherapie

Das Ausgleichen von Defiziten, die Stärkung des Körpergefühls, Selbstvertrauens, Wahrnehmungsvermögens, die Verbesserung von Kontaktfähigkeit, Beweglichkeit, Koordination und Orientierung sind die wichtigsten Behandlungsziele in der Bewältigung von persönlichen Handicaps. Sämtliche Aktivitäten rund um das Pferd werden in die Behandlung einbezogen. Das Erlebte wird schrittweise in den Alltag integriert.

Musiktherapie

Musiktherapie ist eine psychodynamisch orientierte Behandlungsmethode, in welcher der Ton, die Musik, die Stille sowie der Körper als bevorzugte Ausdrucks- und Kommunikationsmittel genutzt und eingesetzt werden. Über den nonverbalen Ausdruck erkennt man oft leichter innere Konflikte und findet rascher zu Konfliktlösungen. Zum therapeutischen Prozess gehören sowohl aktiver Ausdruck als auch passives Musik hören.

Ergotherapie

Die Ergotherapie arbeitet ressourcen-, alltags- und zielorientiert und begleitet den Patienten in der Alltagsplanung in seinem Klinikprozess vom Ein- bis zum Austritt.

Aktivierungstherapie

Die körperlichen, sozialen und lebenspraktischen Fähigkeiten der Patienten werden über ressourcenorientierte Aktivitäten und Tätigkeiten, vorwiegend in Gruppen, gezielt unterstützt und erhalten.
Die sozialen Kontakte, das Gruppenverhalten des Einzelnen und die gruppendynamischen Prozesse unter den Teilnehmern sind dabei zentrale Behandlungsschwerpunkte.